Phantastische Vereinsgründung

München (ed) – Mit Pizza, Pasta und S.Pellegrino ist am 25. September 2011 in der Allacher Trattoria »Olive« der Verein »Die Phantasten« aus der Taufe gehoben worden.  Der gemeinnützige Verein, der sich die Förderung der Phantastik auf die Fahnen geschrieben hat, fand seinen Ursprung in der Freundschaft der Verleger Simone Edelberg und Torsten Low, die im Juni 2009 auf dem Hamburger NORDCON ihren Anfang genommen hat. Seitdem haben sich die beiden immer wieder getroffen – zu privaten phantastischen Plaudereien wie zu gemeinschaftlichen Lesungen. »Die Gründung des Vereins war der nächste logische Schritt. Wir stellen unsere gemeinsamen Aktivitäten damit auf eine solidere Basis und schaffen mehr Möglichkeiten für weitere Veranstaltungen«, erklärte Simone Edelberg, Initiatorin und frisch gewählte 1. Vorsitzende der »Phantasten«.

»Die Phantasten« sind ein Zusammenschluss von Autoren, Künstlern, Verlegern und Kulturschaffenden, die sich und andere für die unterschiedlichsten Arten der Phantastik begeistern. Zweck des Vereins ist die Pflege und Förderung der Phantastik im Bereich der Literatur sowie in weiteren Medien wie Film, Theater, Musik und bildender Kunst. So fördert der Verein den schriftstellerischen Nachwuchs durch phantastische Lesungen, Seminare und Wettbewerbe, organisiert zukünftig jedes Jahr ein phantastisches Festival, initiiert und unterstützt innovative, spartenübergreifende phantastische Projekte, fördert die Kommunikation von Phantasten untereinander und arbeitet eng zusammen mit weiteren kultur- und phantastikschaffenden Vereinen, Literaturbüros und städtischen Institutionen.

Neun Mitglieder erschienen zur Gründungsversammlung. Nach Verabschiedung der Vereinssatzung wurde der Vorstand gewählt: 1. Vorsitzende wurde Simone Edelberg, die »Herrin des Horrors«, 2. Vorsitzender wurde Torsten Low, »Herr der Metamorphosen«. Zur »Hüterin der Schrift« wurde Tina Low gewählt, während Ralf Bodemann sich als »Meister des Schatzes« um die Finanzen des jungen Vereins kümmern wird. »Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz auf die Vereinsgründung«, so Torsten Low. »Die ersten Mitgliedsanträge liegen uns bereits vor.«

Weitere Informationen über den Verein »Die Phantasten«, seine Mitglieder und Termine finden Interessierte unter www.die-phantasten.de.

Quelle: Pressemitteilung des Vereins vom 26. September 2011

Advertisements

Die Schatzinsel – ein Hörspiel von Thomas Tippner

»Meine Begleiter auf jener denkwürdigen Reise haben mich gebeten, die Geschichte der Schatzinsel von Anfang bis zum Ende niederz schreiben und nur die geographische Lage der Insel, auf der sich noch immer unermessliche Schätze befinden, zu verschweigen. Ich ergreife daher die Feder und beginne in der Zeit, als mein Vater gerade verstorben war und meine Mutter den Admiral Benbow übernahm. Als der sonnenverbrannte alte Seemann mit der Säbelnarbe unterm linken Auge sein Quartier unter unserem Dach aufschlug.«

So beginnt eine der spannendsten Abenteuer-Geschichten der Weltliteratur und entführt Leser und Hörer gleichermaßen auf eine Reise, in der Spannung und Leidenschaft nach einem sagenhaften Schatz nicht zu kurz kommen. Und was am wichtigsten ist: Jim Hawkins erfährt, was wahre Freundschaft bedeutet.

Vorlage: Robert Louis Stevenson
Hörspielfassung: Thomas Tippner
Musik: Sebastian Pobot, Tom Steinbrecher
Illustration: Wolfram Damerius
Aufnahmen: M-A-C Studios, Jens Wendland, Hamburg; Dacore Audio, Mattes Feld, Hamburg – LiveLive, Berlin
Regie: Thomas Tippner
Sound: Tom Steinbrecher
Mastering und Editing: Oliver Baumann, WinterZeit Studios, Remscheid
Vertrieb: Delta Music, Frechen; Markus Winter, WinterZeit, Remscheid
Download-Vertrieb: Highscore Music, München

Die Schatzinsel wird Ende Oktober/Anfang November 211 in einer Box mit 3 CDs erscheinen und eine Spiellänge von über 3 Stunden haben.

Weitere Informationen unter www.thomastippner.de.

Bandsalat – Das Aus der EUROPA-Hörspielkassetten

»Kalorienarm, cholesterinfrei, vegetarisch: Und trotzdem war der Bandsalat ein Gericht, das keinem schmeckte. So nannte man nämlich das Resultat eines in der Mechanik des Kassettenrekorders verhedderten Magnetbandes, beispielsweise einer Europa– oder -> Mischkassette.
Bandsalat kündigte sich durch Leiern an, dann hakte etwas aus und kurz darauf klemmte der Kassettenrekorder fest. Ambitionierte Bastler versuchten es in diesem Fall mit Glattstreichen und Aufwickeln. Manche klebten sogar mit Tesafilm die gerissenen Bänder wieder zusammen und drehten mit Hilfe eines Bleistifts solange die Spulen, bis das Band in der Kassette wieder am richtigen Platz saß. Meist aber ging an der einmal geknickten Stelle das Ganze von vorne los und man musste das geliebte Hörspiel Die drei ??? in den Hausmüll entsorgen. Gelbe Tonnen und grüne Punkte gab es ja noch nicht.«

(Aus: Bodo Mrozek,Lexikon der bedrohten Wörter. Rowohlt Verlag 2005)

Das Label EUROPA gibt in der Pressemitteilung vom 15. September 2011 bekannt, dass es sich ab 2012 fast vollständig von der Produktion von Hörspielen auf MC verabschieden wird. Damit ist auch bei EUROPA das Ende der Hörspielkassette eingeläutet. Lediglich Die drei ??? sollen weiterhin auf Kassette erscheinen, bis generell die Produktion von Tonbandmaterial eingestellt wird.

Zur vollständigen Pressemitteilung gelangt man HIER.

Zu dieser Presseinformation erreichte uns ein Aufruf von Myxin der Magier.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin Hörspielsammler und Fan. Seit vielen Jahren höre ich die Serien ihres Verlages. Allerdings nur auf MC. Sollten Sie im Jahr 2012 die MC-Produktion einstellen, beende ich sofort die Sammlung der Produkte ihres Labels, die nicht mehr auf MC erscheinen.

Ich bitte Sie die Einstellung der MC zu überdenken.

  • 174 Folgen von TKKG auf Kassette können nicht auf CD fortgesetzt werden!
  • 93 Folgen der Fünf Freunde auf Kassette können nicht auf CD fortgesetzt werden!
  • Gleiches trifft auf Hanni&Nanni, Hui Buh und die Teufelskicker zu!

Sollten Sie ihre Pläne nicht überdenken, verlieren Sie in mir einen Kunden. Einen von vielen!

Mit freundlichen Grüßen

Wer sich diesem Aufruf anschließen möchte,  sendet bitte diesen Text an info@natuerlichvoneuropa.de

PERRY RHODAN Band 2600 erscheint

Das größte E-Book-Projekt der Welt beginnt: Mehr als 200.000 Seiten Belletristik

 Am 17.06.2011 erscheint »Das Thanatos-Programm«, Band 2600 der Science-Fiction-Romanserie PERRY RHODAN. Der erste Band wurde am 8. September 1961 veröffentlicht, seitdem folgt seit annähernd 50 Jahren jede Woche ein neues Heft: PERRY RHODAN ist die längstlaufende Fortsetzungsgeschichte der Welt. Der Jubiläumsband markiert zugleich den Startschuss für einen weiteren Rekord. In den kommenden Monaten wird die vollständige Serie, insgesamt mehr als 200.000 Seiten, in allen wichtigen Onlineshops bereit gestellt – das größte E-Book-Projekt der Welt beginnt. Zur 50-Jahr-Feier im Herbst richtet die PERRY RHODAN-Redaktion in Mannheim den WeltCon 2011 aus: eine mehrtägige Feier für Science-Fiction-Fans und -Interessierte. Wichtigster Partner ist die European Space Agency (ESA).

1960, auf dem Höhepunkt des kalten Krieges, entwickelten die Autoren Walter Ernsting alias Clark Darlton und K. H. Scheer die Grundidee der PERRY RHODAN-Serie: Eine amerikanische Mondexpedition trifft auf abgestürzte Außerirdische. Mit deren Technik verhindern die Astronauten den Atomkrieg auf der Erde und erreichen die Auflösung der Supermächte ebenso wie eine friedliche politische Einigung der gesamten Menschheit. Die Serie war ursprünglich auf 30 Bände angelegt. Ihr Erfolg war jedoch so überwältigend, dass sie bis heute fortgesetzt wird: Diese Woche erscheint Band 2600.

Mehr als 200.000 Seiten Belletristik bei Apple und Amazon

2600 Bände mit jeweils 60 Seiten: Das sind 156.000 Seiten Science-Fiction-Belletristik. Dazu kommt die Bearbeitung der Serie in den sogenannten Silberbänden. In diesen werden mehrere Romane zusammen-gefasst, die Handlung gestrafft und Widersprüche zwischen Einzelheften aufgelöst. Mittlerweile sind 114 Silberbände von jeweils rund 400 Seiten Länge erschienen – weitere 45.600 Seiten für den Phantastikleser.

Gemeinsam mit dem Technikpartner bookwire GmbH stellt die PERRY RHODAN-Redaktion diese mehr als 200.000 Seiten nun vollständig zum Download in allen wichtigen Onlineshops zur Verfügung. Den Auftakt macht die wöchentliche Veröffentlichung des aktuellen Romans am Erscheinungstag auf allen relevanten Kanälen: Apples iBookstore und der Amazon-Kindle-Store werden beliefert, dazu die Downloadshops der großen deutschen Buchhändler wie Thalia, Libri und buch.de sowie verschiedene Spezialdienstleister für Downloads. Bereits im Juni 2011 sollen die Silberbände folgen, später dann sämtliche Heftromane.

Band 2600: Einstieg für Neuleser

Wer als neuer Leser in die Welt von PERRY RHODAN eintauchen möchte, dem bietet der Jubiläumsband mit dem Titel »Das Thanatos-Programm« einen einfachen Einstieg in die Serie. Das Heft bildet den Anfang eines neuen Handlungsabschnitts: Der Roman schildert die Erde im Jahr 1469 Neuer Galaktischer Zeitrechnung, nach unserem Kalender das Jahr 5056. Von einem Tag zum anderen verschwinden die Sterne. Die Sonne und ihre Planeten stranden in einem fremdartigen Kosmos, abgeschirmt vom Universum. Seltsame Wesen tauchen auf – sie bringen Milliarden von Menschen in tödliche Gefahr. Wer außer Perry Rhodan sollte helfen können? Eine Leseprobe steht unter www.perry-rhodan.net/leseprobe2600/ zum zum Download bereit.

WeltCon: 50 Jahre PERRY RHODAN vom 30. September bis 2. Oktober in Mannheim

Im Herbst feiert die Serie dann ihren fünfzigsten Geburtstag beim WeltCon vom Freitag, den 30. September, bis zum Sonntag, den 2. Oktober 2011, im Mannheimer Congress Center Rosengarten. Wichtigster Partner hierbei ist die ESA, die European Space Agency. Gezeigt werden Satellitenmodelle und andere Ausstellungsstücke aus der realen Raumfahrt; namhafte Missionsspezialisten und ein Astronaut halten Referate. Zu den Stargästen des PERRY RHODAN-WeltCons zählen zudem die Bestseller-Autoren Frank Schätzing, Markus Heitz und Andreas Eschbach, der Literaturkritiker Denis Scheck und der Schauspieler Bruno Eyron. Informationen und Eintrittskarten zum WeltCon gibt es unter www.weltcon2011.de.

Quelle: Pressemitteilung der STRAUB & LINARDATOS GmbH Hamburg

Neues Hörspiel Die Schatzinsel in Produktion

Robert Louis Stevenson hat schon Generationen von Lesern mit dieser atemberaubend spannenden Seeräubergeschichte über die Suche nach dem legendären Goldschatz des Käpten Flint gefesselt. Hinter diesem Schatz ist nicht nur der mutige Schiffsjunge Jim Hawkins her, sondern vor allem auch der verschlagene einbeinige Seeräuber John Silver mit seiner Bande …

Thomas Tippner hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Hörspiel zu produzieren, so wie er die Geschichte um Jim Hawkins für sich persönlich sieht. Die letzten Aufnahmen für Die Schatzinsel sind gelaufen und werden jetzt bearbeitet. Der Cast, mit dem Thomas Tippner gearbeitet hat, welcher eine wirklich gute Leistung gezeigt hat.

  • Erzähler: Gordon Piedesack
  • Jim: Michael Krüger
  • Silver: Martin Schäfer
  • David Livesey: Jens Wendland John
  • Trelawney: Robert Missler
  • Billy Bones : Helmut Krauss
  • Kapitän Smollet: Helgo Liebig
  • Pew: Ben Possener
  • Mutter: Lena Simon
  • Schwarzer Hund: Jörg Schuler
  • Mister Arrow: Peter Tiefenbrunner
  • Tom Morgan: Claus Fuchs
  • Israel Hands: Mario Hassert
  • Dick O´Brine: Sven Matthias
  • Abraham Gray: Tobias Diakow
  • Ben Gun: Bert Stevens
  • George Merry: Detlef Tams
  • Alan Jacobs: Tom Steinbrecher

Da kann man gespannt darauf sein, wie das Hörspiel bei den Hörern ankommt.

Quelle: Pressemitteilung von Thomas Tippner

Verfilmung »Das Kind« von Sebastian Fitzek

Wie dpa berichtet, wird demnächst der Psychothriller »Das Kind« von Sebastian Fitzek in die Kinos kommen. Das Buch wurde bisher mehr als eine halbe Million mal verkauft und erfreut sich auch weiterhin großer Beliebtheit bei den Lesern der Fitzek-Romane.

Unter der Regie von Zsolt Bács (Esperanza), welcher auch das Drehbuch für den Film schrieb, starteten am 20. Mai 2011 die Dreharbeiten zum Bestseller.

Ben Becker übernahm die Rolle des Ermittlers Borchert. In der Rolle des Kindes ist der elfjährige Christian Traeumer zu sehen.

Bleibt zu hoffen, dass die Verfilmung genauso rüberkommt wie der Roman.

Quelle: dpa

Perry Rhodan-News: Alexander Huiskes wechselt die Seiten

Nein, er schreibt nun nicht für Sternenfaust

Der nebenberufliche Lektor der Perry Rhodan-Serie – er arbeitet Hauptberuflich als Lehrer an einem Gymnasium – versuchte sich bereits als Autor bei Perry Rhodan-Action.
Nun wechselt er erneut vom Lektor zum Autor – und wagt den Sprung in die große Serie – am Freitag den 15. April 2011 erscheint als zwölfte Ausgabe der Reihe PERRY RHODAN-Extra sein Roman »Countdown«.

Huiskes dazu in der Pressemitteilung: »Das war für mich eine ungeheure Herausforderung. Immerhin konnte ich mit Julian Tifflor neben Perry Rhodan einen weiteren populären Helden des Perryversums durch die Handlung führen.«

Aber das ist noch nicht alles:

Erstmals wird der Planet Aurora präsentiert, die neue Zentralwelt der galaktischen Völker und der Sitz des Milchstraßen-Parlaments. Dort gibt es Intrigen und Verhandlungen – und ab einem gewissen Zeitpunkt auch Attentäter und Terroristen. Gegen diese müssen Perry Rhodan und sein alter Freund Julian Tifflor aktiv werden. Ein tödlicher Countdown läuft, gegen den sie antreten müssen.

Also Termin in den Kalender eintragen: Das PERRY RHODAN-Extra wird am Freitag, 15. April 2011 in einer dünnen Kunststoffhülle ausgeliefert.

Aber nicht nur das Heft steckt in dieser Hülle, wie die Pressemitteilung verrät. Neben dem Roman enthält sie als weitere Beilagen eine CD, auf der sich ein exklusives PERRY RHODAN-Hörbuch des Altmeisters Hans Kneifel befindet, sowie einen hochwertigen Stickerbogen. Das PERRY RHODAN-Extra kostet 3,80 Euro.

Quelle: Pressemitteilung Perry Rhodan-Redaktion